Spinat-Ricotta-Ravioli mit frischer Trüffel (für 2 Personen)

Zutaten

Für den Pastateig (frische Pasta selbst gekauft tut es natürlich auch):

100g Mehl

1 Ei

½ EL Olivenöl (Wasser bei Bedarf)

½ TL Salz

 

Für die Füllung:

150g frischer Spinat

1 Ei

20g Parmesan

100g Ricotta

Salz & Pfeffer

Prise Muskat

 

Für die Vollendung:

2 EL Olivenöl oder 50ml Schlag

15g frische schwarze Trüffel

 

Zubereitung

Mehl, Ei, Olivenöl und Salz zu einem glatten Teig verkneten. In Folie mindestens 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

 

Spinat kurz blanchieren, abtrocknen und hacken. Mit dem Ricotta, dem Ei und dem Parmesan gut vermengen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat verfeinern.

 

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen, danach mit einem Glas Kreise ausstechen. Einen halben Teelöffel Füllung auf eine Hälfte des Teigkreise platzieren, mit der anderen Teighälfte zudecken und am Rand fest andrücken.

 

Die Ravioli portionsweise in kochendes Salzwasser 3–5 Minuten ziehen lassen, bis sie aufschwimmen, dann abseihen. Ca. die Hälfte der Trüffel in etwas Olivenöl oder in abgeschmeckter Schlagsauce raspeln, 1-2 Minuten bei mittlerer Temperatur schwenken, Ravioli dazugeben und ebefalls schwenken. Das Beste kommt zum Schluss – frische Trüffel darüber hobeln.